Häsbeschreibung

Die Maske

maskeDie Maske wurde ursprünglich aus Pappmasche gefertigt, um die Häskosten gering zu halten, damit es auch ganzen Familien möglich war, in den Verein einzutreten. Nach und nach wurden diese dann durch Holzmasken ersetzt. Das Gesicht des Heckaschlupfers zeigt einen verschmitzt lächelnden, kniezigen Kauz. Die Holzmaske hat Herr Jürgen Hohl aus Weingarten entworfen, ein anerkannter Fachmann für alte Trachten und Traditionen. Angefertigt hat die Masken schließlich der weithin bekannte Maskenschnitzer Schäle aus Fronhofen. Herr Schäle gilt als einer der beste noch lebenden Barockschnitzer Deutschlands. Die Masken weisen alle die gleichen Grundzüge auf, ihr Gesichtsausruck variiert jedoch durch die unterschiedlich gestaltete Mimik.

Die Maske wird ergänzt durch einen tannengrünen Umhang mit messingfarbenen Schellen und einer aufgenähten Mütze in den Farben beige und rostrot.

Das Häs

haes Das Häs besteht aus einer langen Hose und einer Jacke aus Velveton. Darauf sind Eichen-, Buchen-, und Ahornblätter appliziert. Die Farben sowohl des Stoffes als auch der Blätter sind der Natur entnommen.Vervollständigt wird das Häs durch einen breiten Ledergürtel, an dem vier Holzschellen befestigt sind. Einheitlich tragen alle Narren schwarzes Schuhwerk und schwarze Handschuhe.

Hasenjäger und Hasen

hasenSeit dem Jubiläumsjahr 2002 gibt es das Einzelhäs des Hasenjägers. Die Maske zeigt einen aristokratisch schauenden Jäger. Als Kopfbedeckung dient ein grüner Hut mit Feder. Unter einer grünen Jacke ist ein rotes Leibchen zu sehen. Eine schwarze Latzhose und braune Stulpenstiefel vervollständigen das Häs. Er „beaufsichtigt“ die ebenfalls neu geschaffenen Häschen.Die Hasen werden von kleinen Narren (bis etwa zum 7. Lebensjahr) dargestellt. Dieses Häs aus braunem Stoff mit braunen Fellstücken erhält seine besondere Note durch die neckischen Ohren. Die Hasen tragen keine Maske.

Die Figur des Hasenjägers geht auf eine über 150 Jahre alte Geschichte aus dem Jahr 1849 zurück:

Narrenrat

narrenratDas Häs des Narrenrates besteht aus einem weißen Hemd, einem schwarzen Binder, einem roten Leibchen mit Silberknöpfen und einer beige-braunen Kniebundhose. Darüber wird ein schwerer, grüner Tuchrock getragen, auf dem Blätter aufgestickt sind. Abgerundet wird das ganze durch weiße Strümpfe, schwarze Schuhe und einem schwarzen Dreispitz.